Aktuelles im Bereich Reparatur

Gewährleistung bei Reparaturen
Seit dem Jahr 2002 ist die EU-Richtlinie zum Verbrauchsgüterkauf in Kraft, die den Käufern neue Gewährleistungsfristen bringt. Seitdem gilt auch für Reparaturarbeiten eine Gewährleistung von zwei Jahren, unabhängig davon, ob neue oder gebrauchte Teile eingebaut werden. Sie kann aber vertraglich auf ein Jahr verkürzt werden. Dabei muss der Kunde nicht einmal ausdrücklich sein Einverständnis erklären und etwa irgendetwas unterschreiben. Es reicht, wenn diese verkürzte Gewährleistungsfrist in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Unternehmens aufgeführt ist und diese vom Kunden anerkannt wurden. Viele Reparaturbetriebe verkürzen so die Gewährleistungsfrist und legen nur in ihren AGBs fest, wie lang ihre Kunden einen Gewährleistungsanspruch haben. Während dieser Gewährleistungszeit hat der Reparaturbetrieb die Verpflichtung zur kostenlosen Nachbesserung. Mehr finden Sie unter Gewährleistung bei Reparaturen